Von den Klintebergen zum Ganggrab in Birkehøj

Dunkle Wolken, hohe Föhren sind unsere Begleiter am Klintvej in Nyrup. Unser Ziel sind die Klintjeberge an der Küste, die steile Pfade, schöne Aussichten und viel frische Meeresluft versprechen. Natürlich locken uns diverse Geocaches in dieser Gegend. Vor dem kleinen Hafen in Klintje hat TP63 – På vej til Klint havn – GC8DE2P ausgelegt. Die Küste hier hat zwei Gesichter:

Kiesstrand
Moränenhügel, die vor 15.000 Jahren noch als Inseln vor der Küste lagen.
Weiterlesen

Eine Stadtrundfahrt in Nykøbing in Sjælland

Nykøbing ist eine von Seelands ältesten Städten. Im Mittelalter lebte Nykøbing vom Heringsfang. Die Stadt und das umliegende Land wurden 1370 von der Krone an die Diözese Roskilde verpfändet, aber von Königin Margaret I. zurückgekauft. Im Jahr 1443 wurde Nykøbing das Stadtrecht verliehen, weil nach dem Wegbleiben der Heringsschwärme der Handel die Fischerei als wichtigsten Erwerbszweig abgelöst hatte.

Im Mittelalter war der Fischfang zweifellos die Haupterwerbsquelle der Stadt, vor allem die Heringsfischerei war bedeutend, was man unter anderem daran sieht, dass für jedes fischende Schiff 1 Fass Hering bezahlt werden musste.

Weiterlesen

Danmarks Mittelpunkt

Das Entwicklungszentrum Odsherred hat Anfang 2002 die Initiative ergriffen, eine regelmäßige Markierung des Standorts für Dänemarks Midpoint einzurichten. Die Gemeinde Nykøbing-Rørvig erklärte sich bereit das Denkmal zu errichten, das am 7. September 2002 eröffnet wurde.

Wir suchten beim Mysti – Danmarks Midtpunkt – GCR4QH von pli zuerst bei den Koordinaten. Da sie mitten in einem Feld lagen, konnten sie zur Lösung nichts beitragen. Bei der Anfahrt dorthin sah ich einen großen Stein mit einer Inschrift. Von dort probierten wir die Peilung zur Dose und waren erfolgreich.

Rote Pfeil = Mittelpunkt Dänemarks

An der Küste des Kattegats liegt Dybeso, ein Strand, der durch Abschneiden vom Meer entstanden ist. Bei Stürmen steigt Salzwasser über die Strandmauern, wodurch der Salzgehalt zunimmt. Später fließt Süßwasser aus Grundwasserquellen nach, wodurch der Salzgehalt abnimmt. Dybeso hat daher eine Artenzusammensetzung von Flora und Fauna, die selten vorkommt.

Hov Vig Naturschutzgebiet

Die Fläche beträgt 10.000 Quadratmeter. Das Gebiet wurde 1870 aufgestaut, aber der Damm war schwach und schlecht gewartet. Der Weihnachtssturm 1902 durchbrach den Deich und überschwemmte Hov Vig. Der Großteil des Gebietes steht unter Naturschutz und ist als EG-Vogelschutzgebiet und Wildgehege ausgewiesen.
Hov Vig ist ein einzigartiges Vogel- und Wildreservat mit ausgedehnten Feuchtgebieten, Schilfwald und Wiesen. 231 verschiedene Vogelarten wurden in dem Gebiet registriert. Die Kormorankolonie beträgt bereits über 1000 Vögel. Der Kormoran selbst steht seit 1972 unter Naturschutz.

Weiterlesen

Die Küste der Teufelsinsel in der Region Odsherred

Wir bleiben weiter auf der größten Insel Sjælland (Seeland), die im Volksmund auch öfters Djævleøen (Teufelsinsel) genannt wird. Wir nehmen die Fähre 🚢 Hundested – Rørvig und bleiben auf der Strasse 225. Beim Spar in Rørvig versorgten wir uns mit den notwendigen Lebensmittel. Wir übersahen, dass der Parkplatz beim Lebensmittelgeschäft eine Kurzparkzone war und haben nach 20 min eine Parkstrafe von 700 DEK aufgebrummt bekommen. Alle Mails an die Firma Spar hier in Dänemark blieben unbeantwortet. Für die nächsten drei Tage suchten wir uns andere Nahversorger oder kauften direkt bei den Produzent*innen.
Als Ausgangspunkt für unsere Touren wählten wir den Campingplatz Rørvig. Hier war man sehr großzügig. Wir bekamen einen sehr großen Platz, wo wir abends und am Morgen Sonne hatten.

Mehrere 🚲 RAD – GEOCACHING – TOUREN der nächsten Tage führten uns an die Küste zu den herrlichen Sandstränden. Der erste Cache von Villamorck – Odsherreds strande: Skærby– GC3HKQ6 beschreibt im Listing es treffend:

Die Strände von Odsherred gehören zu den besten Sandstränden Dänemarks.
Skærby Strand ist einer davon. Anstatt die Zeit mit dem Lesen einer langen Beschreibung zu verbringen, denken wir, dass Geocacher lieber Zeit an der schönen dänischen Küste verbringen sollten.

Weiterlesen

Eine Radtour im Gebiet von Gilleleje und Hornbæk an der Dänischen Riviera

Wir erreichen Dänemark 🇩🇰 mit der Fähre von Helsingborg nach Helsingør. In weniger als 20 Minuten haben wir den Kattegat überwunden. In Helsingør selbst decken wir uns mit dänischen Kronen ein, denn als mögliche Campingplätze haben wir kleine, ländliche Plätze ins Auge gefasst.
Beim ersten Platz landen wir auf einem Bauernhof, wo ein Platz für Dauercamper*innen umgestaltet worden ist. Wir sehen gar keine Plätze für Tagestouristen wie uns und fahren zur zweiten Adresse. Dort wurde der Campingbetrieb überhaupt eingestellt und auf einer entfernten Wiese sehen wir zwar ein paar Wohnwägen stehen, aber sehr ansprechend wirkte das Ganze nicht. Aller guten Dinge sind drei und wir landen bei Gilleleje Camping im Bregnerødvej. Obwohl wir nach der Öffnungszeit der Rezeption ankommen findet sich jemand, der uns einen Platz zuweist und uns mit den nötigsten Informationen versorgt.
Unser Standplatz hatveine süße Überraschung für uns parat. Herrliche, große, reife Brombeeren, die wir am Morgen mit einem Müsli verspeisen.
Gestärkt durch ein Müsli starten wir eine 🚲 RAD – GEOCACHING -TOUR Richtung Hornbæk. Nach Munkerup finden wir in Dronningmølle den Radweg am Strand.

Weiterlesen

Letzte Nacht in Schweden – Falkenberg

Wir verabschieden uns von Susanna und Lasse in Stora Mellby und fahren Richtung über Göteborg Richtung Süden. Die Durchfahrt auf der Autobahn geht sonntags problemlos vor sich. Nördlich von Tolleräd nutzen wir die Servicemöglichkeiten der schwedischen Raststellen für Womos und entleeren unsere Toulette. Gleichzeitig heben wir den Geocache En snabbis är aldrig fel! (#1) -GC4ACM1 von mattias700316. Wir steuern den Stellplatz für Wohnmobile am Hafen in Falkenberg an. Jetzt ausserhalb der Saison ist eine lockere Aufstellung der Fahrzeuge angesagt.

Yachthafen in Falkenberg
Weiter zum Geocaching in Falkenberg

Geocaching entlang der ehemaligen Eisenbahn KURJ

Wir parkten uns in Riddarhyttan auf dem angrenzenden Parkareal der Tankstelle Q8 in Riddarhyttan ein. Hier startet ein Geocachingtrail entlang der ehemaligen Bahnlinie Köping–Uttersberg–Riddarhyttans der Eisenbahn KURJ.

Dervegemalige Lokschuppen direkt angrenzend an den Parkplatz.
Weiter zur Eisenbahngeschichte und zur Geocachingtour

Rudern am See Anten bei Gräfsnäs

Seit mehreren Jahren besuchen wir Susanna und Lasse in Stora Mellby. Sie haben einen kleinen Stellplatz auf ihrem Hof mit einer Mühle aus dem 19. Jhdt. Bei einer brenzligen Sitaution bezüglich einer Reparatur mit dem Wohnmobil vor Jahren haben sie uns toll unterstützt und geholfen. Seitdem verbindet uns eine österreichisch – schwedische Freundschaft. Von hier aus kann den Retrovägen, eine der 12 Touritikstrassen Schwedens gut erforschen.
Das Zentrum dieser Straße ist Nossebro in der Gemeinde Essunga. Der Retrovägen erstreckt sich von Göteborg bis Nossebro, immer der Straße 190 folgend, und dann von Nossebro über Landstraßen weiter nach Nordosten bis über Mariestad hinaus.

Bei der Ankündigung unseres Besuchs schreiben sie uns zurück, dass wir jedenfalls vor 17:00 Uhr kommen sollen, damit wir bei einer Bootsfahrt mitmachen können.

Am See Anten und im Hintergrund die Runine von Schloss Gräfsnäs. Leider brannte es in 100-Jahres-Abständen dreimal ab (1634, 1734 und zuletzt 1834). Nach dem letzten Brand wollte das Schloss keiner mehr aufbauen, so dass es heute nur noch eine Schlossruine zu besichtigen gibt, die zu einem Veranstaltungszentrum umgebaut wurde.
Weiterlesen

Geocaching in Mariestad am Vänernsee

Wir verbringen zwei sonnige Tage am Stellplatz des Hafens der Marina in Mariestadt am Vänernsee. Bei unserer sogenannten Rad – Geocaching – Tour versuchen wir mit unseren E-Bikes von der Stadt ausgehend die umliegenden Naturlandschaften zu erkunden. Dazu nehmen wir die Empfehlungen der heimischen GeocacherInnen her und folgen ihren Routen und Caches.

Der imposante Dom der 16.000 Einwohner großen Stadt
Weiterlesen