Bruckneudorf – Harrachpark

Trotz dunkelster Wolken machten wir uns auf den Weg nach Bruckneudorf in Burgenland. Auf dem heutigen Ortsgebiet wurden 1846 der Bahnhof und 1867 ein Militärlager errichtet. Der ursprüngliche ungarische Name Bruck Ujfalu wurde 1900 in Királyhida geändert. Wir parken uns in der Nähe des Ärztezentrums ein. Von dort sind wir sofort bei unserem ersten Cache des Tages.

Wir steigen ein in die Serie, die der Band Rammstein gewidmet ist. Sashina hat hier GC5DQZ6 – Rammstein „Stein um Stein“ ausgelegt. Wir warten die diversen Kund*innenströme des Ärztezentrums ab und ein Hund hat die Richtung zum Cache unabsichtlich markiert.

Unsere nächste Etappe führt uns zum Gemeindeamt. Gegenüber der Polizeistation machen wir ed uns beim Brunnen gemütlich. Piff1977 wird sicher nicht traurig sein, wenn wir uns einen neuen Kaiser beim GC7W57M – Franz im Kaiserpark gesucht haben (siehe Bild nebenan).

Hier neben dem Platz der ehemaligen Drehscheibe machen wir uns auf die Suche des Geocache von Hatamoto-Skyks – GC4VF12 – Bahnhof Bruck a. d. Leitha (P+R). Um 13:49 tragen wir uns in das Logbuch ein. Nun überqueren wir die Leitha:

Von allem was der Mensch baut und aufbaut gibt es nichts Besseres und Wertvolleres als Brücken.

Steht am Brückengeländer der Lagerstrasse
Die Leitha kommt von Lanzenkirchen und fließt in Ungarn in die Kleine Donau.

Der nächste Cache trägt den Namen eines Fantasy-Videospiels – Terranigma – GC5QFGD von cyber88. Hier packen wir das Doserl in ein Sackerl, um das Logbuch vor Nässe zu schützen. Den gegenüberliegenden Cache wagen wir nicht zu heben, weil er uns zu nahe am militärischen Übungsgebiet liegt, wo heute gesperrt ist.

Harrachpark

Wir starteten unsere Geocaching durch den Park mit einer Letterbox von Hatamoto-Skyks – GC667JB – Harrachpark-Aha Gräben. Im Listing befindet dich eine genaue Anweisung der Route, die zur Dose führen.

Der nächste Cache ist wieder der Band Rammstein gewidmet. Das Lied über die „Sonne“ sollte für Boxerbrüder Klitschko sein. Im Listing schreibt Sashina das dieses Lied deren Management zu „hart“ war. GC5DYHC – Rammstein „Sonne“ haben wir um 14:42 geloggt.

Mitten im Harrachpark gibt es eine Schleuse. Dort ist der Geocache von cyber88 – GC5ECMD – Wasser marsch.
Im Park waren trotz der tiefen Wolken und der düsteren Stimmung an diesem Dezembernachmittag einige Spaziergänger*innen unterwegs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s