Steirisches Rindenmulchfiasko

3. Juli 2018

Bis wir Aufstehen sind in der Casa Langwiesner längst alle Frühstücksangelegenheiten erledigt. Sie legen heute einen Paddeltag in Breitenbrunn ein. Wir bauen ab, füllen den Wassertank und fahren Richtung Murinsel in Großlobming ab.

Wir verlassen die Autobahn und fahren die Semmeringpaßstrasse, wo wir eine Pause bei Kaffee im Iglu und Pinguin Pub uns gönnen. Natürlich darf der obligate Cache an der Landesgrenze NÖ-Stmk. nicht fehlen. Dabei entdecken wir für uns wieder einen großen Schillerfalter. Der große Schillerfalter ist leider vom Aussterben bedroht. Künstlich angelegte Fichten- und Kieferwälder statt natürliche Mischwälder zerstören seinen Lebensraum.

Vom Semmering steuern wir direkt den CP-Murinsel in Großlobming an. Näheres zum CP auf der Seite „Campingplätze“.

Das Rindenmulchfiasko

Nach einem Schmankerl machen wir es uns gemütlich beim Womo mit zwei Spielchen (Jolly). Ich fahre eine Spielniederlage ein – an eine solche kann ich mich nicht erinnern. Ich werde von einem Kartenhai aus Floridsdorf abgezockt. Zwar gelingt mir noch eine Revanche, aber nicht in diesem Ausmaß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s