An der Felsenküste in Gallipoli

Kurz nach unserer Ankunft am CP in Gallipoli machen wir ein kurze Wanderung an der benachbarten Felsenküste mit Blick auf den Golf von Tarent. Der Golf von Tarent benannt nach der Stadt Tarent, ist eine große Bucht im Süden Italiens. Der Golf liegt zwischen den beiden südlichen Ausläufern der stiefelförmigen Italienischen Halbinsel. Der „Absatz“ des Stiefels im Osten gehört zu Apulien, die „Spitze“ des Stiefels im Westen zu Kalabrien.

Im Hintergrund ist Gallipoli zu sehen.

Ob die schwarzen Felsen von einer Ölkatatrophe her rühren oder sie natürlichen Ursprungs sind, wissen wir nicht. Auf jeden Fall habe ich einige Teerpatzen, die noch weich waren, gefunden.

Wir standen lange am Meer und blickten in die Ferne. Einige Segelschiffe kreuzten unsere Blicke. Dann der salzige Geruch des Meeres und der Küste, wo einige meinen es stinkt, für mich verbirgt sich hinter diesem Geruch Sehnsucht. Weshalb dies so ist, kann ich auch nicht sagen. Vereinzelte typische Schreie der Möwen stören dieses Gleichgewicht der Eindrücke und Gedanken.

Nach zwei Stunden sind wir zurück am CP.

Ein Gedanke zu „An der Felsenküste in Gallipoli

  1. Pingback: Der Besuch auf einer Felseninsel | Drizzis – Cachemobil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s