Ein Geocache im Schatten der Zwangsarbeit

Beim Frühstück am Balkon drehen sich unsere Gedanken um Tees, Kräuter und Gewürze. Einige Kräuter wachsen und gedeihen direkt neben uns. Von den diversen Kräutertees gibt es nur sehr wenig Vorräte. Also tüfteln wir an einer Rad-Geochachingtour zu einem sonnigen Kräuterladen in der Landstraßer Hauptstraße.

Flakturm im Arenbergpark

Für die 1942-1944 nach Plänen von Friedrich Tamms erbauten Flaktürme wurden vor allem Fremd- und Zwangsarbeiter, ebenso Kriegsgefangene herangezogen, die in eigens errichteten Arbeiterlagern zusammengezogen wurden. Zahlreiche österreichische Bauunternehmen waren Nutznießer dieses Unrechts, an das bis
heute kaum erinnert wird. Es waren 700 Zwangsarbeiter notwendig, um den Leitturm Arenbergpark zu bauen.

Sie wurden hauptsächlich als Eisenbieger eingesetzt, als Gerüstbauer, Betonierer oder Elektriker. Von der Flakturmbaustelle im Arenbergpark wissen wir, dass es im Winter 43/44 für die Eisenbieger keine Handschuhe gab und es dadurch natürlich viele Verletzungen der Epidermis gab, da die Oberhaut am kalten Eisen picken geblieben ist und sich abgezogen hat. SoFlo hat hier den Geocache Arenbergpark – GC6T659 platziert.

Bei der Fahrt stadteinwärts steuern wir den Herderpark an. Hier im Park gibt es Wege mit spezieller Bepflanzung, wie zum Beispiel den Fliederweg, den Zierkirschenweg oder den Zierapfelweg. Stevalion & Struzlinka erinnern mit GC6T3&E – Herderpark an die Tradition des Parks.

Der nächste Cache führt uns in die Gegend meiner ehemaligen Arbeitsstelle. Igel 48 weist mit Besucht Tautendorf – GC75V14 auf die Geocacherunden in der Nähe von Gars am Kamp hin. Einige von denen haben wir ebenfalls absolviert. Wohnpark Rennweg II – GC2KHAE von schuh1971 ist nur ein paar hundert Meter weg. Auf dem dortigen Gelände der ehemaligen Rennweg-Kaserne wurde 1994 der Wohnpark Rennweg mit über 300 Wohnungen eröffnet.

Heute verdunkelt sich der Himmel wesentlich früher. Donnergrollen und bedrohlich aussehende Wolken motivieren uns zur Heimfahrt. Trotzdem fahren wir noch am Schweizer Käsch von Dr_Heisenberg – GC7BQK7 vorbei.

Herzlichen Dank an die Owner Dr_Heisenberg – SoFlo – Stevalion & Struzlinka – Igel48 – schuh1971 für das Auslegen undWarten der Geocaches.

Unsere Tour

ca. 23 km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s