Walled Trails around Pines in Elounda

Heute werden wir eine Wanderung in Berglandschaft Ostkretas absolvieren. Dazu hat Brigitte einen Trail südlich von Elounda „Walled Trails around Pines“ von fio4ever entdeckt. Diese Runde hat er dem Wanderführer „Circular Walks & Gorges in East Crete“ von Caris Gallos & Anne Boura, die sich in Ostkreta wie kaum ein anderer auskennen, entnommen. Wir ergänzen diesen Trail mit einem Abstecher zu den alten Mühlen. Ein paar
Umwege sind wir auch marschiert. Insgesamt eine tolle Tour mit herrlichen Ausblick in Berge und zur Küste.

Die ersten Höhenmeter ca. 15 – 20 Minuten geht es stramm hinauf, wie der Owner schreibt. Oben angekommen ist es eine gemütliche Wanderung. Feste Wanderschuhe sind empfehlenswert, den es geht öfters über scharfkantige Steine und etwas Geröll. Bei einzelnen Abbiegungen genau auf das Handy oder Navi sehen. Eine Erfahrung von uns nachdem wir in einer Schafweide umrundet von Zäunen gestanden sind. Damit die Steinmauern gut erhalten bleiben gibt es klare Hinweise wo und wie man Suchen muss. Die Petlinge waren alle gut erhalten und die Logbücher okay.

Stämmiger Olivenbaum

Beim Tribut Cache – GC7GR3N von outwachler als Dankeschön an die regionalen Owner, dem wir uns gerne anschließen, haben wir die Dose zusätzliche Logstreifen gegeben, den das Logbuch ist fast voll ausgefüllt.

Ruinen der sechs Mühlen

Nach dem Cache #3 gehen wir zur Strasse runter bergauf zu den 6 Mühlen. Am Weg vom Parkplatz findet man viele Gewürzsträucher, wie z.B. Salbei, Thymian und Oregano. Je nach Jahreszeit, wird man von diesen herrlichen Düften begleitet. Von GC7020X – 6 Mühlen über Elounda von Rudakis haben wir tollen Ausblick in die Mirabellobucht. Beim Suchen haben wir uns von den Koordinaten etwas in die Irre führen lassen. Hier gibt es auch genügend Mauern, wo man Suchen kann. Aber manchmal ist zurück zum Anfang – wie ist man hingekommen, hilfreich.

Blick in die Mirabello Bucht

Wir wandern zwischen Steinmauern und Olivenbäumen und achten auf die größeren „Haufen“, die die Schafe hier hinterlassen haben. In der Luft hängt ein ganz eigener Duft – manchmal Salbei. Jetzt kommt die Sonne immer öfters durch und die rötliche Erde leuchtet sehr kräftig auf den Berghängen. Während der Wanderung treffen wir immer wieder auf pelzige Wesen.

Nach zwei Stunden erreichen wir eine Biegung, wo sich uns die Bucht mit der Halbinsel Spinalonga in der Mirabello Bucht und die Leprainsel im blitzenden Blau präsentiert.

Herzlichen Dank an fio4ever für diesen Powertrail. Wir loggen GC7E38T – GC7E38T – GC/E38V – GC7E38W – GC7E38X – GC7E38Y – GC7E38Z – GC7E§)= -GC7E391 und den Bonus GC7E392.

Vorbei an der Kirche Agios Ioannes Prodromos geht es im kleinem Ort zum Bonus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s