Cash in – Trash out

7. April 2018

Gittis Schwester „Karin“ kam heute als Verstärkung für den CITO in Eisenstadt.

Was ist ein CITO?
Cache In Trash Out“ (CITO) bedeutet so viel wie „Cache/Dose rein, Müll raus“. Gemeint ist damit ganz allgemein, dass man den Müll, der gelegentlich von anderen Spaziergängern in der Natur zurückgelassen wird, und über den man beim Geocaching häufig stolpert, einsammelt und umweltgerecht entsorgt.

Um ca. 12:00 starteten wir das Cashmobil, um zum vereinbarten Treffpunkt in Eisenstadt zu kommen. Bei der Anmeldung trafen wir „Werwolfi, Eisenstaedter, Team Goggy & Wally. Letzter hat mich wegen seinem TB gesucht (ein Käfer mit Erinnerungen) um das gute Stück im Juni nach Portugal zu bringen.

Wer findet uns auf diesem Bild?

„Hard-Facts“: Zahlreiche Flaschen, Dosen, Plastik- und Papierverpackungen und vieles mehr wurden aufgesammelt. Insgesamt wurden rund 4.030 Kilogramm Müll (davon 420 Kilogramm Alteisen) sowie sechs Autoreifen eingesammelt und zur fachgerechten Entsorgung zur städtischen Altstoffsammelstelle gebracht.

Am nächsten Tag grüßte uns der Muskelkater.

Ein Gedanke zu „Cash in – Trash out

  1. Hallo, ihr braven CITOer, ich glaube ihr seid rechts hinter dem großen Mann in der Mitte mit der knallig-orangen Weste, heißer Tip: Einem Muskelkater kann man mit etwas mehr Training begegnen (muß aber nicht jeden Tag Müllsammeln sein, übrigens, wann kommt den Willi nach Oggau? Liebe Grüße – Peter

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s