Margherita – Salz und Strand

oder ein Strandspaziergang in den Sonnenuntergang

Bei der Anreise in die Kleinstadt fallen uns am Horizont weiße Berge auf. Beim Näherkommen bemerken wir, dass es sich um Salzberge handelt. Im Nordwesten der Gemeinde befindet sich eine der größten Meerwassersalinen europaweit. Früher wurde hier sogar eine eigene Eisenbahnlinie für den Salztransport betrieben.

Wir wählten den Ort, um am nächsten Tag von hier aus bequem nach Barletta zu kommen. Die meisten Campingplätze hier öffnen ihre Pforten erst im Mai oder im Juni während der Hauptsaison. Wir fuhren auf gut Glück den CP “Miami Beach“ an, und schreckten das Team während der Instandhaltungsarbeiten für den Saisonstart auf. Sie wiesen uns zwei Stellplätze für die Übernachtung zu.
Wir nutzten die Zeit für eine Erkundungstour mit den Rädern in die Stadt, um unsere Vorräte zu ergänzen. Dank Willi und seiner App fanden einen Lebensmittelmarkt, der am Nachmittag offen hatte. Den einzigen Cache hier fanden wir nicht.
Da der CP eine Direktanbindung an den Strand hatte, nutzten wir die Möglichkeit für einen Strandspaziergang in den Sonnenuntergang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s